DAS KAFFEERÖSTEN

Die Kunst des Kaffeeröstens ist eine traditionelle Handwerkskunst und entscheidend für den Geschmack des Kaffees.


WAS PASSIERT BEIM RÖSTEN

Die Kaffeebohne zählt zu den aromareichsten Lebensmitteln, die durch die Klimaverhältnisse und Anbauregionen stark beinflusst werden. 

Während des Röstens von Kaffee kann der Geschmack zusätzlich beeinflusst werden, da unter Hitzeeinwirkung äußerst komplexe chemische Reaktionen stattfinden. Dabei werden Zuckerstoffe und Aminosäuren neu kombiniert, wodurch während der Röstung in jeder einzelnen Zelle schätzungsweise 1.000 Aromen bzw. chemische Verbindungen entstehen.

Erst das Rösten verleiht den Kaffeebohnen ihre typische Farbe und ihr unvergleichliches Aroma. In Manufaktur-Röstereien wie bei Hochland Kaffee werden kleinere Chargen von 75 kg täglich frisch geröstet: bei rund 200 °C, ca. 9 bis 12 Minuten lang im Trommelröster und anschließend durch Luftzufuhr gekühlt.



DIE TROMMELRÖSTUNG

Die Trommelröstung ist eine traditionelle Methode zum Rösten von Kaffee, die in speziellen Röstmaschinen durchgeführt wird:

  1. Vorbereitung der Röstmaschine: Die Trommelröstmaschine wird auf die erforderliche Temperatur vorbeheizt. Die genaue Temperatur hängt von der Kaffeesorte, dem gewünschten Röstgrad und anderen Variablen ab.

  2. Einfüllen der Kaffeebohnen: Die rohen Kaffeebohnen werden in die Trommel der Röstmaschine gefüllt. Die Menge kann je nach Kapazität der Maschine variieren.

  3. Starten des Röstvorgangs: Die Trommelröstmaschine wird gestartet, und die Kaffeebohnen werden langsam geröstet. Während des Röstvorgangs werden die Bohnen kontinuierlich umgerührt, um eine gleichmäßige Röstung zu gewährleisten.

  4. Überwachung des Röstvorgangs: Während die Bohnen geröstet werden, überwachen erfahrene Röstmeister den Fortschritt des Röstvorgangs. Sie achten auf verschiedene Faktoren wie Farbveränderungen, Geruchsentwicklung und den Zeitpunkt des ersten und zweiten Knackens der Bohnen.

  5. Entwicklung des Röstaromas: Während des Röstvorgangs entwickeln sich die charakteristischen Aromen des Kaffees. Die Bohnen verändern ihre Farbe von grün zu braun, und verschiedene chemische Reaktionen finden statt, die den Geschmack, das Aroma und die Säure des Kaffees beeinflussen.

  6. Kühlung der gerösteten Bohnen: Nach Abschluss des Röstvorgangs werden die gerösteten Kaffeebohnen aus der Trommel entnommen und gekühlt, um den Röstprozess zu stoppen und eine Überhitzung zu verhindern.

  7. Ruhephase und Entgasung: Die gerösteten Bohnen müssen eine Ruhephase durchlaufen, in der sie entgasen und ihr Aroma vollständig entwickeln können. Dieser Prozess dauert in der Regel mehrere Stunden bis zu mehreren Tagen, abhängig von den individuellen Vorlieben des Rösters.

Die Trommelröstung erfordert Erfahrung und Geschick, um den gewünschten Röstgrad und die Aromen des Kaffees zu erreichen. Es ist ein wichtiger Schritt in der Kaffeeherstellung, der maßgeblich zur Entwicklung des endgültigen Geschmacks beiträgt.


FEINE UNTERSCHIEDE: VIER RÖSTGRADE

Je länger und stärker man Kaffeebohnen röstet, umso dunkler werden sie - und umso intensiver ist ihr Aroma. Abhängig von Rösttemperatur und Röstdauer unterscheidet man vier Röstgrade.

Die starke Röstung bringt einen sehr starken bis würzigen Geschmack hervor, da das Öl, das die Milde prägt, zum Großteil verbrennt. Dann die volle Röstung, die einen pikanten Geschmack ergibt jedoch nicht so intensiv wie bei der starken Röstung. Die mittlere Röstung erzeugt einen stark schmeckenden Kaffee, aber ohne bittere Note. Zuletzt die leichte Röstung. die vor allem bei Mischungen von Bohnen unterschiedlicher Qualität Größe und Struktur zum Einsatz kommt.

Was macht das Geheimnis der Hochland Röstung aus? Da wir ausschließlich Rohkaffee der Spitzenklasse aus Hochlagen verwenden, können wir alle Sorten einer Mischung gemeinsam rösten, wodurch eine feinere Aromastruktur entsteht.

Überzeugen Sie sich selbst davon, dass unser Kaffee gar geröstet ist: Zerbrechen Sie eine Bohne - und Sie erkennen eine gleichmäßig durchgehende Farbfläche.


DIRECT TRADE SEIT 1964

Hochland kauft Rohkaffee partnerschaftlich Sack für Sack direkt vor Ort. Denn seit jeher gilt bei Hochland Kaffee: Kaffees in Spitzenqualität kann man nicht tonnenweise an den weltweiten Kaffeebörsen erspekulieren.

Mehr erfahren

>

DIE VIELFALT DER KAFFEESORTEN

Die Grundlage einer guten Tasse Kaffee ist ein hochwertiger Rohkaffee. Denn nur daraus lässt sich ein wirklich feiner Röstkaffee herstellen. Woher wir unseren Rohkaffee beziehen und warum Hochland Kaffee bereits früh ein Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit war, können Sie in unseren Wissensrubriken entdecken.

Mehr erfahren

>

DIE KUNST DER KAFFEEZUBEREITUNG

Bei der Zubereitung spielen viele verschiedene Faktoren eine tragende Rolle, die den Geschmack ihres Kaffees entscheidend prägen. Doch am ausschlaggebendsten sind der Mahlgrad, das Wasser sowie das Zubereitungsequipment. Erfahren Sie auf den folgenden Seiten alle Tricks und Kniffe zur Zubereitung des perfekten Kaffees.

Mehr erfahren

>