DIE TEESORTEN

SORGFÄLTIG AUSGEWÄHLTE TEEHÄNDLER

Nur das beste kommt in die Tasse.

Was Hochland Tee betrifft, so sind wir mit den vielen Sorten für unsere Tee-Spezialitäten in höchster Frischequalität für den direkten Handel mit jedem der zahlreichen Anbaugebiete ein zu kleiner Abnehmer. Jedoch wählen wir unsere Teehändler genauso sorgfältig aus wie unsere Kaffeepartner.

Da wir zwar nur geringe Erntemengen, aber diese in höchster verfügbarer Qualität benötigen, können wir oft Chargen von kleinen Teegärten und ausgewählten Familienbetrieben einkaufen. Und auch dabei gilt für Hochland der Grundsatz: Langfristig kann man nur dann Spitzenqualität sicherstellen, wenn Tee von den Pflanzern sorgfältig angebaut und geerntet wird – und wenn sie im Gegenzug dafür einen partnerschaftlich angemessenen Preis erhalten.

ÜBER 20 SPEZIALITÄTEN

Für jeden Geschmack ist etwas dabei.


Schwarztee entsteht durch Fermentation, die Tee haltbar macht und ein vielfältiges Spektrum von Aromastärken sowie Farbnuancen bewirkt.
Grüntee wird nicht fermentiert, sondern gedämpft bzw. erhitzt. Dadurch behält er seine ursprüngliche Farbe sowie wertvolle Vitamine und Mineralien.
Rooibos gedeiht im Hochland Südafrikas und enthält neben Vitamin C auch Antioxidantien, die das Immunsystem stärken und dem Alterungsprozess entgegenwirken sollen.
Früchtetee: Als wohltuende Alternative zu Fruchtsäften sind Hochland Früchtetees heiß begehrt, auch wenn kühl genossen: In fast jedem finden sich unter anderem Hibiskusblüten mit wertvollem Gehalt an natürlichem Vitamin C.
Tulsi-Kräutertees kommen aus der indischen Ayurveda-Tradition: Mit feinen Aromen versetzt bieten wir Ihnen ein Vielzahl von Geschmacksrichtungen.

DIE ANBAUGEBIETE

Wie für Hochland Kaffee gilt auch für Hochland Tee: Entscheidend für die Qualität ist die Höhenlage des Anbaugebietes. Denn alle in Hochlagen angebauten Pflanzen benötigen aufgrund des Klimas mehr Zeit zum Wachsen und entwickeln darum auch ein reicheres Aroma sowie hochwertigere Teequalitäten. Vom jeweiligen Teegarten bis in Ihre Teetasse ist es ein weiter Weg. Hochland Tee stammt aus Hochlagen der besten Anbaugebiete der Welt, die wir hier kurz vorstellen.

DARJEELING

Die kostbaren Tees der Welt wachsen an der Südseite des Himalaja in Hochlagen über 2000 m. Dort sind die Blätter kleiner und die Erntemengen geringer, aber das Aroma reicher. Spitzenqualitäten kommen aus der First-Flush-Plückung von März bis April und der Second-Flush-Pflückung von Juni bis Juli. Darjeeling-Tee hat eine sehr duftige Blume und einen hell- bis goldgelben Aufguss. Trinken Sie ihn am besten pur - oder mit nur einer Prise Zucker.

Darjeeling Gold No. 1   Darjeeling Hochgewäsch No. 2   Darjeeling FF No. 11

ASSAM

Diese nordindische Region ist das größte zusammenhängende Teeanbaugebiet der Welt. Schattige Bäume schützen die Teepflanzen vor zu starker Sonne. Assam-Tee zeichnet sich durch vollmundigen, malzigen Geschmack aus, ist auch für härtestes Wasser geeignet, gießt dunkel ab und wird gerne mit Sahne und Kandis gerunken.

Assam No. 8

CEYLON

Ceylon-Tee wächst in mildem, subtropischem Klima Sri Lankas, ist frisch-herb im Geschmack und hat eine rotgoldene Tassenfarbe. Spitzensorten sind „Highgrowns“, die von 1300 bis 2500 m angebaut werden. Über 90 % aus dem Hochland werden als Broken hergestellt, wodurch man sehr gute Ceylon-Broken-Qualitäten findet. Aufgrund seiner frisch-herben Note am besten mit Zitrone genossen.

Ceylon Orange Pekoe No. 3

CHINA

Gilt als die „Wiege des Tees“ und liefert außer Grüntee auch Schwarztee – auserdem Oolong, Jasmintee und weitere Spezialitäten. Bei Grüntee kochendes Wasser kurz abkühlen lassen, auf den Tee gießen und nicht umrühren. Sie können den Tee ruhig 2- bis 3 mal aufgießen und entdecken immer neue Geschmacksnuancen.

China Gundpowder No. 22    China Lung Ching No. 23

JAPAN

Aus Japan kommt ausschließlich Grüntee. Je dunkelgrüner die Teeblätter, umso erlesener die Qualität. Das größte Anbaugebiet liegt am Fuß des Fujiyama, der legendäre Kaisertee kommt aus Kyoto - wie auch die Hochland Japantees. Diese können Sie sogar bis zu 5-mal aufgießen, dabei entdecken Sie überraschende Nuancen und die Seele des Tees.

Japan Sencha Ukishima No. 24

AFRIKA

Südafrika ist das jüngste Teeanbaugebiet der Welt und vor allem für Rooibos bekannt. Im Unterschied zu Schwarztee hat er aufgrund seines niedrigen Tanningehalts keine bittere Note und ist coffeinfrei. Zusammen mit seinem weichen Aroma und seiner leichten Süße macht ihn das zum idealen Getränk für jede Tages- und Nachtzeit – ob heiß oder kalt.

Rooibos Orange No. 77    Rooibos BIO Natur No. 67

TULSI

Ayurveda ist die älteste Gesundheitslehre der Welt – vor 4.000 Jahren in Indien entstanden. In ihrem Zentrum steht das harmonische Zusammenwirken von Körper, Gefühl, Verstand, Natur und Gesellschaft als Voraussetzung für seelisches Gleichgewicht und körperliches Wohlbefinden. Dazu tragen auch Tulsi-Kräutertees – Tulsikraut ist indisches Basilikum – mit ihrer ausgleichenden Wirkung bei.

Tulsi Orange-Ingwer No. 182

Feine Unterschiede

DIE VEREDELUNG

>
Unsere Auswahl für Sie

TEE-SORTIMENT

>

DIE ZUBEREITUNG

>